Fluoridlacke

Der Grundgedanke des Fluoridlacks ist, Fluorid über eine möglichst lange Zeit in engen Kontakt mit der Zahnoberfläche zu bringen, um so eine hohe Fluoridaufnahme in die Schmelzoberfläche zu erzielen.

Fluoridlacke gehören aufgrund ihres hohen Fluoridgehaltes (0.1%- 5% F) und ihrer speziellen Anwendungsweise nicht in die Hand des Patienten, sondern sind von geschulten Personen anzuwenden.

Neuste wissenschafltiche Untersuchungen haben gezeigt, dass das 2x jährliche Auftragen von Fluoridlack eine durchschnittliche Kariesreduktion von mehr als 40% bewirkt.


Aktuell

27. 06. 2017
Rückkehr Frau med. dent. Nicole Kern