Amalgamfüllung

Eine Amalgamfüllung ist eine Zahnfüllung aus einer Quecksilberlegierung. Der Vorteil von Amalgam als Füllungsmaterial liegt in der relativ einfachen und auch unter schwierigen Bedingungen im Mund weitgehend fehlertoleranten Verarbeitung und in seiner Haltbarkeit. Diie Amalgamfüllung hat eine Haltbarkeit von etwa fünf Jahren.

Zahnfüllungen aus Amalgam werden seit Jahrzehnten weltweit eingesetzt. Die überwiegende Mehrzahl der Studien haben keine Gesundheitsgefahren gezeigt. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für Füllungen im «Kaudruck tragenden Seitenzahnbereich» nur, wenn im «Regelfall» Amalgam verwendet wird. Einschränkungen gelten in der Schweiz während der Schwangerschaft, bei nachgewiesener Niereninsuffizienz und eine sorgfältige Indikation bei Kindern.

Der Zahnarzt hat in jedem Fall eine Aufklärungspflicht über mögliche andere Materialien und Behandlungsmethoden.


Aktuell

27. 06. 2017
Rückkehr Frau med. dent. Nicole Kern